MicroStrategy ONE

Abschnitt „Formatierung“ für Diagramm-Visualisierungen

Sobald Sie ein Graph-Visualisierung zu einem Dashboard, Sie können es formatieren.

Zugriff

  1. Öffnen eines vorhandenen Dashboards das eine Diagrammvisualisierung enthält.
  2. Wählen Sie die gesamte Visualisierung oder nur den Bereich aus, den Sie formatieren möchten.
  3. Klicken Sie in der linken Symbolleiste auf Format .

Datenexploration

Die Optionen zur Datenerkundung enthalten allgemeine Optionen zur Diagrammformatierung, um festzulegen, wie Diagrammachsen angezeigt werden, ob Beschriftungen für Diagrammelemente angezeigt werden usw.

Achsenkonfiguration: Wählen Sie die Metrik aus, für die Sie Achsenkonfigurationsoptionen angeben möchten. Wählen Alle Metriken um Achsenkonfigurationsoptionen für alle Metriken in der Visualisierung anzugeben. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Visualisierung mehrere Metriken anzeigt.

Achsenskalierung: Um festzulegen, wie die Achsen für oben in der Dropdown-Liste Achsenkonfiguration ausgewählte Metriken angezeigt werden, wählen Sie eine der folgenden Optionen:

  • Allgemein (Standard): Zeigen Sie alle ausgewählten Messwerte auf Achsen mit denselben Minimal- und Maximalwerten an.
  • Pro Zeile/Spalte: Zeigen Sie die ausgewählten Metriken mit den gleichen minimalen und maximalen Y-Achsenwerten in jeder Diagrammspalte und den gleichen X-Achsenwerten in jeder Diagrammzeile an.
  • Pro Zelle: Erlauben MicroStrategy um die ausgewählten Metriken mit den Achsenwerten anzuzeigen, die für die Anzeige der Metrikdaten am besten geeignet sind.
  • Individuell: Definieren Sie bestimmte Minimal- und Maximalwerte, die zum Anzeigen der ausgewählten Metriken verwendet werden sollen. Eine Vorschau Ihrer Änderungen wird in der Skala unten angezeigt. Die Zahlen über der Skala stellen die von Ihnen definierten minimalen und maximalen Achsenwerte dar. Die Zahlen unterhalb der Skala stellen die Minimal- und Maximalwerte in den Daten dar.

Logarithmische Darstellung: Legen Sie fest, ob eine logarithmische Skala verwendet werden soll, um die in der Dropdown-Liste Achsenkonfiguration ausgewählten Metriken anzuzeigen. Dadurch kann die Anzeige von Daten verbessert werden, die einem logarithmischen Trend folgen.

Achsenursprung: Definieren Sie einen individuellen Achsenanfangswert für die in der Dropdown-Liste Achsenkonfiguration ausgewählten Metriken. Mit dieser Option können Sie ein Streudiagramm auf einer Achse anzeigen, die das Diagramm in vier Quadranten unterteilt. Der Wert wird standardmäßig automatisch ermittelt. Um einen benutzerdefinierten Wert zu definieren, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen und geben Sie den numerischen Wert ein, bei dem mit der Anzeige der Achsenwerte begonnen werden soll.

Maximale Größe: Wählen Automatisch erlauben MicroStrategy um die maximale Größe der Diagrammelemente in der Visualisierung automatisch zu bestimmen. Wählen Handbuch , um eine maximale Größe für Diagrammelemente als Verhältnis zwischen 0,01 und 1,0 einzugeben. Wenn alle Diagrammelemente in der Visualisierung die gleiche Größe haben (d. h. es gibt keine Metrik in der Größe nach Bereich) bestimmt dieser Wert die Größe aller Elemente, die in der Visualisierung erscheinen. Wenn die Größe der Diagrammelemente automatisch auf Basis des Wertes einer Metrik angepasst wird (d. h. es gibt eine Metrik im Größe nach Bereich) ist dieser Wert die Größe des größten Diagrammelements, das in der Visualisierung angezeigt wird.

Mindestgröße: Dieses Feld ist verfügbar, wenn eine Metrik im Größe nach Bereich des Editor-Bedienfelds. Geben Sie an, wie MicroStrategy bestimmt die Mindestgröße der Diagrammelemente in der Visualisierung. Wählen Automatisch (Standard) zum Erlauben MicroStrategy um die Größe von Diagrammelementen automatisch zu ändern. Wählen Proportional erlauben MicroStrategy um die Mindestgröße im Verhältnis zur Maximalgröße zu bestimmen. Wählen Handbuch um die Größe von Diagrammelementen manuell zu ändern. Das Diagrammelement für den kleinsten Metrikwert in der Visualisierung wird als Prozentsatz der Größe des größten Elements angezeigt.

Eingeben .2 In Mindestgröße um die kleinsten Metrikelemente als 20 % der größten Diagrammelemente anzuzeigen.

Container angepasst: Bestimmen Sie die Größe der Visualisierung. Wählen Keiner um die Größe der Visualisierung entsprechend Ihren vorhandenen Einstellungen zu ändern. Wählen Kompakt um die Visualisierung so zu skalieren, dass alle Diagrammelemente gleichzeitig angezeigt werden. Wählen Automatisch (Standard), um die Größe der Visualisierung so anzupassen, dass sie den gesamten verfügbaren Platz auf dem Visualisierungsfenster einnimmt.

Alle Labels anzeigen: Diese Option wird angezeigt, wenn Behälteranpassung ist eingestellt auf Automatisch. Standardmäßig ist diese Option für zeitbasierte Attribute deaktiviert, da die Zeit einem erkennbaren Muster folgt.

Streifenbildung in Zeilen: Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um Farbbänder auf abwechselnde Zeilen in der Visualisierung anzuwenden. Durch das Zusammenfassen von Zeilen kann dem Benutzer das Lesen mehrerer Datenzeilen erleichtert werden.

Alle Graph-Schriftarten: Wählen Sie Formatierungsoptionen für die Schriftart aus.

Mehr Optionen: Klicken Sie hier, um zusätzliche Formatierungsoptionen festzulegen, beispielsweise wie die Attributformularnamen angezeigt werden und wie Null- und Nullmetrikwerte ausgeblendet werden. Sehen „Dialogfeld 'Weitere Optionen'“ für mehr Informationen.

Trendlinien

Trendlinien sind für Diagramme verfügbar, die die folgenden Funktionen enthalten:

  • Jede Metrik wird auf einer eigenen Achse dargestellt.
  • In Diagrammen, in denen mehr als eine Metrikreihe in jedem Diagramm erscheint (d. h. mehr als eine Metrik auf einer einzelnen Achse oder es gibt ein Objekt in der Pause nach Bereich) muss sich die Grafik im absoluten Modus befinden.
  • Attribute auf einer Achse und Metriken auf einer anderen oder Metriken auf beiden Achsen.

Trendlinien sind nicht für gestapelte oder gruppierte Diagramme verfügbar, in denen mehr als eine Metrikreihe im Diagramm erscheint, oder für Prozentdiagramme. Mindestens eine Achse muss numerische Werte anzeigen.

Metrisch: Wenn Ihre Visualisierung mehrere Metriken enthält, wählen Sie die Metrik für die Anzeige der Trendlinie aus der Dropdown-Liste aus.

Trendlinie aktivieren: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Trendlinie für die Metrik anzuzeigen.

Linie: Wählen Sie den Linienstil und die Farbe der Trendlinie.

Modell: Wählen Sie den Typ der anzuzeigenden Trendlinie aus:

  • Beste Passform: Zeigen Sie die Trendlinie an, die am besten zu den Daten passt, definiert als die Trendlinie mit dem höchsten R-Quadrat-Wert.
  • Linear: Zeigen Sie eine lineare Trendlinie an. Dabei handelt es sich um eine optimale Gerade, die bei einfachen linearen Datensätzen verwendet wird. Ihre Daten sind linear, wenn das Muster ihrer Datenpunkte einer Linie ähnelt. Eine lineare Trendlinie stellt Daten dar, die mit einer konstanten Rate zu- oder abnehmen.
  • Logarithmisch: Zeigen Sie eine logarithmische Trendlinie an. Dabei handelt es sich um eine optimal angepasste gekrümmte Linie, die besonders nützlich ist, wenn die Änderungsrate der Daten schnell zunimmt oder abnimmt und sich dann stabilisiert. Diese Option ist verfügbar, wenn die Diagrammwerte positiv sind.
  • Exponentiell: Zeigen Sie eine exponentielle Trendlinie an. Das ist eine gekrümmte Linie, die besonders nützlich ist, wenn die Datenwerte zunehmend schneller steigen oder fallen.
  • Leistung: Zeigen Sie eine Leistungstrendlinie an. Dabei handelt es sich um eine gekrümmte Linie, die sich am besten mit Datensätzen verwendet lässt, die Messungen vergleichen, die mit einer bestimmten Rate ansteigen.
  • Polynom: Zeigen Sie eine polynomische Trendlinie an. Dabei handelt es sich um eine gekrümmte Linie, die bei schwankenden Daten verwendet wird. Verwenden Sie eine polynomische Trendlinie, um Gewinne und Verluste über einen großen Datensatz zu analysieren.

Grad: Geben Sie den Grad des Polynoms zwischen 2 und 6 ein. Die Ordnung (der Grad) des Polynoms entspricht der Anzahl der Aufwärts- und Abwärtsschwankungen in den Daten. Ihre Daten schwanken, wenn das Muster ihrer Datenpunkte einer Linie mit Hügeln und Tälern ähnelt. Im Allgemeinen hat ein Polynom zweiter Ordnung bis zu einen Hügel oder ein Tal, ein Polynom dritter Ordnung bis zu zwei Hügel oder Täler usw.

Ebene: Legen Sie fest, ob über jedem Diagramm in der Visualisierung eine einzelne Trendlinie angezeigt werden soll oder ob über jeder Zeile, Spalte oder jedem einzelnen Diagramm dieselbe Trendlinie verwendet werden soll.

  • Pro Zelle: Zeigen Sie für jedes Diagramm in der Visualisierung eine separate Trendlinie an.
  • Pro Zeile: Zeigen Sie für jede Diagrammzeile in der Visualisierung eine separate Trendlinie an.
  • Pro Spalte: Zeigen Sie für jede Diagrammspalte in der Visualisierung eine separate Trendlinie an.
  • Ganze Tabelle: Jedes Diagramm weist dieselbe Trendlinie auf.

Break-by-Attribut einschließen: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine separate Trendlinie für jedes Attribut im Pause nach Bereich. Diese Option ist standardmäßig aktiviert. Es ist für Diagramme (mit Ausnahme von Streu- und Blasendiagrammen) mit Messwerten auf nur einer Achse verfügbar.

Prognose aktivieren: Wenn eine Metrik nur auf einer Achse vorhanden ist, aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Prognose zu aktivieren. In Nach vornedie zusätzlichen Zeiträume aus, die Sie vor dem Startpunkt der Daten einfügen möchten. In Rückwärtsdie zusätzlichen Zeiträume aus, die Sie nach dem Endpunkt der Daten einfügen möchten. Wenn eine Ihrer Achsen ein zeitbasiertes Attribut enthält (also Quartal, Monat und Tag), verwenden Sie die Jahreszeiten Dropdown-Liste zum Auswählen zusätzlicher Zeiträume (basierend auf Jahreszeiten) zur Anzeige im Diagramm.

Wenn auf beiden Achsen Messwerte vorhanden sind, wählen Sie aus der Dropdown-Liste den Messwert aus, den Sie für die Trendlinie verwenden möchten. Wählen Sie im Popup-Dialogfeld die Prognose aktivieren Kontrollkästchen. In Mindest Und Maxdie Minimal- und Maximalwerte ein, bei denen die Trendlinie angezeigt werden soll. Der Mindestwert muss kleiner sein als der in den Daten verfügbare Mindestwert. Der Maximalwert muss größer sein als der in den Daten verfügbare Maximalwert. Nutzen Sie die entsprechende Bildreferenz für Vorhersage Und Datenreichweite. Prognose bezieht sich auf die Werte, die Sie eingeben in Mindest Und Max. Datenreichweite bezieht sich auf den Wertebereich in Ihren Daten.

Referenzlinien

Die Optionen für Referenzlinien enthalten allgemeine Diagrammformatierungsoptionen zum Formatieren der Referenzlinien in einer Diagrammvisualisierung. Die folgenden Optionen sind verfügbar, wenn sich auf der X- oder Y-Achse eine Metrik befindet. Für zu 100 % gestapelte Diagramme sind keine Referenzlinien verfügbar.

Metrisch: Wählen Sie aus der Dropdown-Liste die Metrik zur Anzeige der Referenzlinie aus. Wenn mehrere Metriken die gleiche Achse gemeinsam nutzen und die Metriken in einem gestapelten Diagramm angezeigt werden, ist diese Option nicht verfügbar und die Referenzlinie wird basierend auf der Summe der Metrikwerte berechnet.

Referenzlinien: Listet Referenzlinien für die ausgewählte Metrik auf. Um eine neue Referenzlinie basierend auf der ausgewählten Metrik hinzuzufügen, klicken Sie auf Hinzufügen. Wählen Sie eine der folgenden Optionen zum Anzeigen der Referenzlinie:

  • Maximal: Zeigen Sie am höchsten Punkt des Diagramms eine Referenzlinie an.
  • Minimum: Zeigen Sie am tiefsten Punkt des Diagramms eine Referenzlinie an.
  • Durchschnitt: Verwenden Sie den Durchschnitt aller Datenpunkte im Diagramm.
  • Median: Verwenden Sie den Medianwert aller Datenpunkte im Diagramm.
  • Erste: Verwenden Sie die Höhe des ersten im Diagramm dargestellten Datenpunkts.
  • Zuletzt: Verwenden Sie die Höhe des letzten im Diagramm dargestellten Datenpunkts.
  • Konstante: Geben Sie im Popup die Höhe ein, in der die Referenzlinie als Zahl angezeigt werden soll, und klicken Sie auf OK. Die Referenzlinie trägt standardmäßig den Namen „Konstant“, Sie können den Namen jedoch ändern. Klicken Sie auf den Namen der Referenzlinie und geben Sie einen neuen Namen ein.

Linie: Wählen Sie den Linienstil und die Farbe aus.

Ebene: Dieses Feld ist für alle Referenzlinien außer „Konstant“ verfügbar. Wählen Sie aus den folgenden Optionen aus, um die Ebene zu bestimmen, auf der jede Referenzlinie angezeigt werden soll:

  • Pro Zelle: Zeigen Sie für jedes Diagramm in der Visualisierung eine separate Referenzlinie an.
  • Pro Zeile: Zeigen Sie für jede Diagrammzeile in der Visualisierung eine separate Referenzlinie an.
  • Pro Spalte: Zeigen Sie für jede Diagrammspalte in der Visualisierung eine separate Referenzlinie an.
  • Ganze Tabelle: Jedes Diagramm hat dieselbe Referenzlinie.

Label anzeigen: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um der Referenzzeile eine Beschriftung hinzuzufügen. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:

  • Typ: Zeigen Sie den Typ der Referenzlinie an, die in der Visualisierung dargestellt wird, z. B. Maximum, Durchschnitt oder Konstante.
  • Metrisch: Zeigt den Namen der Metrik an, die zum Erstellen der Referenzlinie verwendet wurde.
  • Wert: Zeigt den Wert der Referenzlinie an.

Schriftart: Wählen Sie Formatierungsoptionen für die Schriftart aus.

Title and Container

The following options are available to format the title, background, and borders in a visualization:

Title

Show titlebar: Select the checkbox to display the visualization's title.

Font: Select font formatting options.

Container

Fill Color: Select the background color of the visualization from the palette.

Outer Border: Select the style and color of the visualization's borders from the drop-down lists.

Legende

Wenn Ihre Visualisierung eine Legende enthält, stehen Ihnen für die Formatierung folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Legende anzeigen: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Legende anzuzeigen. Legenden sind standardmäßig deaktiviert.

Text: Wählen Sie Formatierungsoptionen für die Schriftart aus.

Füllung: Wählen Sie die Hintergrundfarbe aus der Palette. Im Prozent Geben Sie im Feld die Deckkraft des Hintergrunds als Prozentsatz ein. Höhere Werte sind undurchsichtiger.

Achsenlinien undLabels

Die folgenden Optionen sind verfügbar, um die Achsen in einer Visualisierung zu formatieren.

Achsenbeschriftungen

Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Achse für die Formatierung aus.

Beschriftungen anzeigen: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Achsenbeschriftungen anzuzeigen.

Zeilenumbruch: Text der Achsenbeschriftung umbrechen.

Schriftart: Wählen Sie Schriftformatierungsoptionen für den Text der Achsenbeschriftung aus.

Drehung: Wählen Sie aus, ob die Achsenbeschriftungen wie folgt angezeigt werden sollen: Automatisch (Standard), Vertikal, Horizontal, oder Brauch. Wenn Sie Brauch, wählen Sie einen Drehwinkel von 30, 45 oder 60 Grad. Der Standardwert liegt bei 30 Grad. Diese Option ist nur verfügbar, wenn Sie die X-Achse formatieren.

Achsenlinien

Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Achsenlinien für die Formatierung aus.

Linie: Wählen Sie aus den Dropdown-Listen den Stil und die Farbe der Achsenlinien aus.

Achsentitel

Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Achsentitel für die Formatierung aus.

Titel der Achse anzeigen: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Achsenbeschriftungen anzuzeigen.

Schriftart: Wählen Sie Schriftformatierungsoptionen für den Text der Achsentiteltext aus.

Gitternetzlinien

Wählen Sie aus der Dropdown-Liste die Optionen zum Formatieren der Gitternetzlinien aus.

Linie: Wählen Sie aus den Dropdown-Listen den Stil und die Farbe der Gitternetzlinien aus.

Reihen und Spalten

Die Option „Zeilen und Spalten“ zeigt Felder zum Formatieren von Zeilen und Spalten in einem Diagramm an.

Text: Wählen Sie aus der Dropdown-Liste den zu formatierenden Bereich der Visualisierung aus (z. B. Alle, Zeilentext, Spaltentext, Zeilenüberschriften, Spaltenüberschriften, Zeilenwerte, oder Spaltenwerte).

  • Text anzeigen: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um den ausgewählten Zeilen- oder Spaltentext anzuzeigen.
  • Schriftart: Wählen Sie die Optionen zur Schriftformatierung aus.
  • Ausrichten: Wählen Sie Textausrichtungsoptionen für die ausgewählten Zeilen oder Spalten aus.

Hintergrund: Wählen Sie aus der Dropdown-Liste aus, ob der Hintergrund von Zeilen oder Spalten formatiert werden soll.

  • Füllung: Wählen Sie die Hintergrundfarbe aus der Palette. Im Prozent Geben Sie im Feld die Deckkraft des Hintergrunds als Prozentsatz ein. Höhere Werte sind undurchsichtiger.

Matrixlinien: Wählen Sie die Grenzlinien aus, die im Diagramm angezeigt werden sollen (z. B. Alle Matrixlinien, Horizontale Matrixlinien, Vertikale Matrixlinien, usw.).

  • Linie: Wählen Sie den Stil der Gitternetzlinien aus der Dropdown-Liste aus. Wählen Sie dann die Farbe der Gitterlinien aus der Palette aus.

Formen und Datenbeschriftungen

Die Optionen „Formen“ und „Datenbeschriftungen“ stehen zum Formatieren der Diagrammelemente, z. B. Diagrammmarkierungen und Datenbeschriftungen, in einer Diagrammvisualisierung zur Verfügung.

Formtyp: Wählen Sie die Form der Diagrammmarkierungen aus der Dropdown-Liste aus (z. B. Bar, Tick, Kuchen, usw.).

Formformatierung

Attribut: Wenn Ihr Diagramm mehrere Formen enthält, wählen Sie das Attribut aus, das der Form entspricht, die Sie formatieren möchten.

Farbe: Wählen Sie die Füllfarbe für Formen aus. Wenn Sie Schwellenwerte verwenden, klicken Sie, um die Schwellenwertfarben zu ändern.

Füllung: Wählen Sie die Füllfarbe und Deckkraft für Formen aus. Je höher der Prozentsatz, desto deckender ist die Farbe.

Rahmenstil: Wählen Sie den Rahmenstil und die Farbe (sofern zutreffend) der Formen aus.

Markierung anzeigen: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Markierungen auf einer Linie anzuzeigen. Diese Option ist nur für Flächen und Linien verfügbar.

Markierungsfarbe: Wenn Sie die Option Markierung anzeigen Kontrollkästchen, wählen Sie die Markierungsfarbe aus.

Beschriftungen

Text: Wählen Sie diese Option, um Datenbeschriftungen mit den mit jedem Diagrammelement verknüpften Metrikwerten anzuzeigen. Diese Option ist nur verfügbar, wenn ein Attribut im Pause nach Bereich des Editor-Bedienfelds.

Werte: Wählen Sie diese Option, um Datenbeschriftungen mit den mit jedem Diagrammelement verknüpften Metrikwerten anzuzeigen.

Gesamt: Wählen Sie diese Option für ein gestapeltes Balkendiagramm aus, um Gesamtdatenbeschriftungen unter Verwendung der mit jedem Diagrammelement verknüpften Metrikwerte anzuzeigen.

Prozentsatz: Wählen Sie diese Option, um Datenbeschriftungen mit den Prozentwerten anzuzeigen, die den einzelnen Diagrammelementen zugeordnet sind.

Keine: Wählen Sie diese Option, um Datenbeschriftungen auszublenden. Dies ist die Standardoption.

Überlappende Beschriftungen ausblenden: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um einander überlappende Beschriftungen auszublenden.

Position: Wählen Sie für Kreis- oder Ringdiagramme aus, ob Datenbeschriftungen positioniert werden sollen Innen oder Draußen die Scheiben. Die Standardeinstellung für Kreis- oder Ringdiagramme ist Draußen.

Wählen Sie für Balkendiagramme aus, ob die Datenbeschriftungen automatisch positioniert werden sollen oder ob sie auf dem Äußeres Ende, Innenende, oder Innenbasis der Bar. Die Standardeinstellung für Balkendiagramme ist Automatisch.

Führungslinien: Wenn Sie Datenbeschriftungen für Kreis- oder Ringdiagramme außerhalb der Segmente positionieren, wird die Standardeinstellung von Automatisch blendet Führungslinien basierend auf der Größe des Visualisierungscontainers ein oder aus. Führungslinien werden automatisch angezeigt, wenn der Container für das Kreis- oder Ringdiagramm weniger Platz enthält. Durch die Größenänderung des Containers auf eine größere Größe wird zusätzlicher Platz geschaffen und Führungslinien werden eliminiert. Sie können auch wählen, Verstecken oder Zeigen Führungslinien.

Alle Metriken: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Datenbeschriftungen für alle Metriken anzuzeigen.

[Spezifische Metriken]: Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Namen jeder Metrik, um die entsprechenden Datenbeschriftungen anzuzeigen.

Schriftart: Wählen Sie Formatierungsoptionen für die Schriftart aus.